TEKO & Centauro – Mehr als nur Partnerschaft

21. April 2020 | Alle Beiträge, Sonstiges /

Über ein Vierteljahrhundert – seit 1995 – leben wir eine enge Partnerschaft mit dem portugiesischen Wärmetauscher-Hersteller Centauro. Was damals mit einer maßgeschneiderten Kundenlösung begann, hat sich schnell zum Aufbau unserer eigenen Marke WHITELINE entwickelt. Seitdem arbeiten wir in einem engen, freundschaftlichen Verhältnis und entwickeln gemeinsam für unsere Kunden Produkte für die Zukunft. 

1992 eröffnete Centauro seine Fabrik am heutigen Standort in Castelo Branco. Schon  damals kannten sich António Granjeia (Technischer Direktor Centauro) und Kurt Kohr (ehemaliger Geschäftsführer TEKO) und führten bereits erste Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit. Der offizielle Startschuss fiel 1995, als Centauro für uns eine Verdampferserie nach Kundenvorgabe fertigte. Seit 2002 beziehen wir die Centauro-Wärmetauscher unter unserem TEKO-Label WHITELINE.

Dirk Niedenthal (Produktmanager Wärmetauscher) berichtet: “Die Partnerschaft zwischen Centauro und TEKO basiert auf einer freundschaftlichen Beziehung. Wir entwickeln Produkte gemeinsam. Hierbei geht  Centauro absolut auf unsere Forderungen ein und setzt diese um – sowohl konstruktiv, als auch mit den von uns gewünschten Materialien. 

Centauro legt großen Wert auf Langlebigkeit und Nachhaltigkeit. Daher fertigen sie ausnahmslos mit entsprechend stabilen Materialien. Ebenfalls haben sie nie ihren Innovationsgedanken verloren. Fertige Serien werden permanent optimiert, um ihren Kunden stets eine Verbesserung in Sachen Installation, Inbetriebnahme, Wartung und Reinigung bieten zu können.”

Bis dato fertigte Centauro für uns Wärmetauscher für F-Gas-Kältemittel. Bedingt durch die F-Gas-Verordnung und dem steigenden Einsatz von CO2-Anlagen starteten wir 2013 effektiv mit der gemeinschaftlichen Entwicklung einer CO2-Verdampferserie.

“Bevor wir mit dem Aufbau einer CO2-Verdampferserie begannen, schafften wir uns durch interne und externe Schulungen (unter anderem durch Bitzer) eine solide Wissensbasis, welche durch die offene Vernetzung mit unseren Kunden und Lieferanten verstärkt wurde.” erzählt António Granjeia (Technischer Direktor Centauro). “Natürlich brachte die Umstellung auf CO2 einige Herausforderungen mit sich. Sowohl unsere Konstruktion, als auch die verwendeten Materialien mussten wir überdenken und anpassen. Durch die neuen Betriebsdrücke von 130 bar und die Einschränkung auf K65-Rohre war eine Aufrüstung unseres Maschinenpark unumgänglich. Daher investierten wir in neue Lamellenpressen, Biegewerkzeuge und Aufweitmaschinen. Dazu diverse Testeinrichtungen für Festigkeits- und Leckagetests.”

Über Centauro

  • Gegründet 1978
  • Sitz in Castelo Branco, Portugal
  • 186 Mitarbeiter
  • Hersteller von Wärmetauschern
  • Produktion in zwei Werken auf insgesamt 36.000 m2

www.centauro.pt

 

  Sarah Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Erreichbarkeit zwischen Weihnachten und Neujahr

2021 war wieder ein spannendes und aufregendes Jahr für uns alle. Weihnachten steht vor der Tür und auch der Jahreswechsel ist zum Greifen nah. Daher sagen wir an dieser Stelle DANKE für Ihr Vertrauen in uns und die gute, verlässliche Partnerschaft! Wir sind für Sie da! Außer am 24. und 31. Dezember 2021 steht Ihnen […]
23. Dezember 2021

Onlineformular Reklamation & Rücksendung

Wir arbeiten täglich mit Hochdruck daran, unsere Produkte entsprechend den höchsten technischen Standards zu fertigen. Und selbstverständlich gehört dazu auch eine sorgfältige Prüfung vor der Auslieferung. Sollten Sie dennoch ein Produkt reklamieren und/oder retournieren müssen, haben wir diesen Prozess für Sie so schnell und effizient wie möglich gestaltet. Nutzen Sie dazu einfach unser Onlineformular auf […]
15. Dezember 2021

Erweiterung des TEKO-Versuchslabors

Bericht von Andreas Schmitt (Leitung Forschung & Entwicklung) und Lukas Beier (Technologie-Entwicklung) Die Historie der industriellen Kältetechnik ist geprägt von vielen Versuchen, eine kommerzielle Kälteerzeugung effizient zu gestalten. Neben diversen Anlagenkonstellationen kamen unterschiedliche Kältemittel und Kältemittelgemische zum Einsatz. Nach knapp 150 Jahren industrieller Kälteerzeugung ist mit Festsetzung der F-Gas-Verordnung und Ökodesign-Richtlinie ein gravierender Markteingriff in Kraft getreten. […]
15. Dezember 2021

ENT-TRO: Neue Fachkräfte für die Kältebranche

Interview mit ENT-TRO GmbH Fachkräfte in der Kältebranche sind Mangelware, das Berufsbild des Mechatronikers für Kältetechnik ist wenig bekannt und steht im Ranking der nachgefragten Ausbildungsberufe nicht gerade auf der Top-Platzierung. Also müssen wir, die Branche, etwas dafür tun, dass sich dieser Zustand verbessert.  Unser langjähriger Kunde und Partner ENT-TRO GmbH hat dies erkannt und […]
15. Dezember 2021

Messen 2021

Wir hatten nicht mehr mit Live-Events in 2021 gerechnet. Doch plötzlich fanden gleich drei Messen geballt im November statt, die ursprünglich für 2020 geplant waren. Refrigera, Bologna Unsere Messereise startete vom 03. bis 05. November mit der Refrigera in Bologna. Bei der Veranstaltung drehte sich alles rund um die gesamte Produktionskette der industriellen, gewerblichen und […]
15. Dezember 2021

ROXSTA G6 kühlt Carrefour E-Commerce-Center

Der elektronische Handel mit Lebensmitteln ist für die belgischen Verbraucher keine Modeerscheinung, die nur mit dem Coronavirus zusammenhängt, sondern zu einer echten Gewohnheit geworden. Als Reaktion auf dieses exponentielle Wachstum gab Carrefour Belgien im September 2020 bekannt, dass sie eine exklusive Partnerschaft mit dem internationalen Unternehmen Food-X Technologies Inc. eingegangen sind, um von dessen hochmoderner […]
14. Dezember 2021