Bild: Patrick Heiß – Projektleiter interne Logistik & Leitung externe Logistik

Patrick Heiß – Projektleiter interne Logistik & Leitung externe Logistik

13. Dezember 2021 | Alle Beiträge, TEKO Team /

Patrick Heiß begann im Januar 2020 als Projektleiter interne Logistik bei TEKO. Im Mai 2021 übernahm er zusätzlich die operative Leitung externe Logistik. Vor TEKO war Herr Heiß bereits 10 Jahre in der Speditionswelt unterwegs. Er hat ein immenses Know-how auf dem Gebiet und ist dadurch eine große Bereicherung für unser Team.


Patrick, was sind Ihre Aufgaben bei TEKO?

Als Projektleiter interne Logistikhabe ich in den vergangenen eineinhalb Jahren bereits viele logistische Projekte vorangetrieben. Beispielsweise die Umsetzung eines Kanban-Systems in der Fertigung, Anpassung und Implementierung unserer Scanner Module ins ERP-System, Erstellung von logistischen Konzepten für Materialbereitstellung und Materialbuchung, Optimierung des Informations- und Materialflusses sowie unserer Lagerkapazitäten unter Berücksichtigung der Umschlagshäufigkeit.

Seit Mai habe ich zusätzlich die operative Leitung externe Logistik übernommen, was die fachliche und disziplinarische Leistung der Kollegen mit sich bringt, ebenso wie die Auswertung von Kennzahlen.

Wie kamen Sie zu TEKO?

Nachdem ich über zehn Jahre in der Speditionswelt unterwegs war und mir während dieser Zeit sehr viel aneignen durfte, habe ich nach einer neuen Herausforderung gesucht. Mir macht es Spaß neue Dinge zu lernen und auch den ein oder anderen Impuls zu geben, der zu einer Veränderung führt. Die Stelle bei TEKO war ausgeschrieben – also habe ich mein Glück versucht und es hat funktioniert.

Was gefällt Ihnen besonders gut an Ihrem Job und an TEKO?

TEKO ist ein solides, mittelständiges Unternehmen mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungswegen – das macht es für mich sehr attraktiv. Die Flexibilität und Nähe zur Fertigung sind für mich entscheidend. Produktion und Fertigung sind unter einem Dach. Das hat enorme Vorteile und ist in dieser Unternehmensgrößenordnung nicht gängig, da oftmals einer der Bereiche ausgelagert wird. Schön, dass es nicht so ist, denn ich mag diesen Mix!

Während der Einarbeitung habe ich gemerkt, was noch alles möglich ist und welche Potenziale noch ausgeschöpft werden können. Und das kann ich bei TEKO tun. Das gefällt mir an meiner Position besonders gut – dass ich täglich wachsen und viele Entscheidungen eigenständig treffen darf. Das trägt zu einem enormen persönlichen Wachstum bei.

Welche Zukunftspläne haben Sie bei TEKO?

Ich habe noch einige Projekte, die ich gerne umsetzen möchte. Beispielsweise die Optimierung des Warenflusses, der Lager- und Produktionslogistik. Außerdem möchte ich bei einigen Prozessen weiter Fehler reduzieren und dadurch deren Effizienz, Qualität und Stabilität steigern. Sicherlich gibt es noch weitere innovative Lösungen, die in der Logistik vorangetrieben werden können.

Vielen Dank für das Interview, Patrick. Wir konnten einen sehr ausführlichen Einblick in Ihre Ideen bekommen – das war sehr interessant! Wir freuen uns, Sie im Team zu haben und wünschen Ihnen auch in Zukunft Freude und Erfolg!

 

  Sarah Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Erreichbarkeit zwischen Weihnachten und Neujahr

2021 war wieder ein spannendes und aufregendes Jahr für uns alle. Weihnachten steht vor der Tür und auch der Jahreswechsel ist zum Greifen nah. Daher sagen wir an dieser Stelle DANKE für Ihr Vertrauen in uns und die gute, verlässliche Partnerschaft! Wir sind für Sie da! Außer am 24. und 31. Dezember 2021 steht Ihnen […]
23. Dezember 2021

Onlineformular Reklamation & Rücksendung

Wir arbeiten täglich mit Hochdruck daran, unsere Produkte entsprechend den höchsten technischen Standards zu fertigen. Und selbstverständlich gehört dazu auch eine sorgfältige Prüfung vor der Auslieferung. Sollten Sie dennoch ein Produkt reklamieren und/oder retournieren müssen, haben wir diesen Prozess für Sie so schnell und effizient wie möglich gestaltet. Nutzen Sie dazu einfach unser Onlineformular auf […]
15. Dezember 2021

Erweiterung des TEKO-Versuchslabors

Bericht von Andreas Schmitt (Leitung Forschung & Entwicklung) und Lukas Beier (Technologie-Entwicklung) Die Historie der industriellen Kältetechnik ist geprägt von vielen Versuchen, eine kommerzielle Kälteerzeugung effizient zu gestalten. Neben diversen Anlagenkonstellationen kamen unterschiedliche Kältemittel und Kältemittelgemische zum Einsatz. Nach knapp 150 Jahren industrieller Kälteerzeugung ist mit Festsetzung der F-Gas-Verordnung und Ökodesign-Richtlinie ein gravierender Markteingriff in Kraft getreten. […]
15. Dezember 2021

ENT-TRO: Neue Fachkräfte für die Kältebranche

Interview mit ENT-TRO GmbH Fachkräfte in der Kältebranche sind Mangelware, das Berufsbild des Mechatronikers für Kältetechnik ist wenig bekannt und steht im Ranking der nachgefragten Ausbildungsberufe nicht gerade auf der Top-Platzierung. Also müssen wir, die Branche, etwas dafür tun, dass sich dieser Zustand verbessert.  Unser langjähriger Kunde und Partner ENT-TRO GmbH hat dies erkannt und […]
15. Dezember 2021

Messen 2021

Wir hatten nicht mehr mit Live-Events in 2021 gerechnet. Doch plötzlich fanden gleich drei Messen geballt im November statt, die ursprünglich für 2020 geplant waren. Refrigera, Bologna Unsere Messereise startete vom 03. bis 05. November mit der Refrigera in Bologna. Bei der Veranstaltung drehte sich alles rund um die gesamte Produktionskette der industriellen, gewerblichen und […]
15. Dezember 2021

ROXSTA G6 kühlt Carrefour E-Commerce-Center

Der elektronische Handel mit Lebensmitteln ist für die belgischen Verbraucher keine Modeerscheinung, die nur mit dem Coronavirus zusammenhängt, sondern zu einer echten Gewohnheit geworden. Als Reaktion auf dieses exponentielle Wachstum gab Carrefour Belgien im September 2020 bekannt, dass sie eine exklusive Partnerschaft mit dem internationalen Unternehmen Food-X Technologies Inc. eingegangen sind, um von dessen hochmoderner […]
14. Dezember 2021