World Refrigeration Day

Erstmals am 26. Juni 2019

Haben Sie sich schon einmal bewusst gefragt, wie ein Leben ohne Kältetechnik aussehen würde? Für Menschen fernab der Kältebranche ist das gar nicht so einfach – schließlich arbeitet diese meist im Verborgenen. Die Antwort ist so simpel wie erschreckend: eine zivilisierte Welt, wie wir sie kennen, würde ohne die Kälte-, Kühl- und Wärmepumpentechnik in wenigen Stunden komplett zusammenbrechen.

Mit dem World Refrigeration Day am 26. Juni 2019 soll in Zukunft einmal pro Jahr auf die Unverzichtbarkeit der zur Kälteerzeugung notwendigen Technologie aufmerksam gemacht werden.

Denn nur mit Kältetechnik können zum Beispiel:

  • Lebensmittel gefroren, gelagert, frisch gehalten und über Kontinente transportiert werden
  • Rechenzentren (Kommunikation / Datenspeicherung) vor Überhitzung geschützt werden
  • Autos, Züge, Gebäude, Kliniken an individuelle Temperaturanforderungen angepasst werden

Über die Entstehung des World Refrigeration Day

Das Internationale Kälteinstitut IIF/IIR (Paris) hat in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden erstmals zum “Welttag der Kälte” aufgerufen. Hiermit soll der breiten Öffentlichkeit die Wichtigkeit der Kälte-, Kühl- und Wärmepumpentechnik bewusst werden.

Der 26. Juni wurde zu Ehren des an diesem Tag geborenen Physikers Sir William Thomson (Lord Kelvin) gewählt. Er befasste sich im 19. Jahrhundert mit thermodynamischen Untersuchungen und legte mit seinen Forschungsergebnissen die Grundlagen für die mechanische Kälteerzeugung. Daneben führte er die absolute Temperaturskala ein, deren Einheit ‚Kelvin‘ nach ihm benannt ist.

Nähere Infos finden Sie bei Twitter. Ab September soll die neue Website online gehen.