Bild_ ENT-TRO Auszubildende & Ausbilder

ENT-TRO: Neue Fachkräfte für die Kältebranche

15. Dezember 2021 | Alle Beiträge, Sonstiges /

Interview mit ENT-TRO GmbH


Fachkräfte in der Kältebranche sind Mangelware, das Berufsbild des Mechatronikers für Kältetechnik ist wenig bekannt und steht im Ranking der nachgefragten Ausbildungsberufe nicht gerade auf der Top-Platzierung. Also müssen wir, die Branche, etwas dafür tun, dass sich dieser Zustand verbessert. 

Unser langjähriger Kunde und Partner ENT-TRO GmbH hat dies erkannt und ist bei der Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik sehr aktiv. Erfahren Sie im Interview mit dem Geschäftsführer Thomas Vian mehr über ihre Aktivitäten in dem Bereich.


Bild: ENT-TRO Geschäftsführer
Holger Schemm (l.) & Thomas Vian (r.) – ENT-TRO Geschäftsführer

Seit wann bildet ENT-TRO aus?

ENT-TRO bildet „eigentlich“ schon seit der Firmengründung 1995 aus. In den Jahren 2010 bis 2015 hatten wir allerdings nur wenige Auszubildende. Aus diesem Grund gehen wir seit 2015 ganz aktiv auf Azubi-Suche.

Wie viele Auszubildende beschäftigt ihr derzeit?

Momentan haben wir neun Jungs in der Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik – also drei Auszubildende pro Lehrjahr. Bei einer Anzahl von 40 Mitarbeitern ist das kein schlechter Schnitt. Übrigens sind wir jedes Jahr aufs Neue motiviert, ein Mädel für die Ausbildung zu gewinnen… bisher leider ohne Erfolg aber wir geben nicht auf.

Sie sagten „aktive Azubi-Suche“. Was bedeutet das? Wo findet ihr eure Auszubildenden?

Wir gehen drei- bis viermal pro Jahr auf regionale Ausbildungsmessen. Uns ist schnell klar geworden, dass es nichts bringt, nur dazustehen und zu hoffen, dass die Interessenten von selbst auf einen zukommen… das passiert in den seltensten Fällen. 60 Prozent der Menschen, die an unserem Stand vorbeilaufen, sprechen wir direkt an – auch wenn es nur ein lockerer Spruch ist wie „Willst du nicht was wirklich Cooles lernen?“. Und wir sprechen oft die Eltern der jungen Leute an. Das ist sehr zielführend da sie  meist Einfluss auf ihre „Kinder“ haben.

Ein- bis zweimal pro Jahr nehmen wir an dem Ausbildungstag einer Realschule in unserer Nähe teil. In der Regel gewinnen wir hier einen Auszubildenden pro Lehrjahr.

Wenn sich jemand für den Job interessiert, wie geht es dann weiter?

Wer sich für den Beruf interessiert, kann bei uns ein Praktikum machen. Da reichen meist drei bis fünf Tage, dann sind die Praktikanten schon Feuer und Flamme. Sicherlich auch, weil wir ein wirklich tolles Team an Auszubildenden und Mitarbeitern haben.

Ihr seid seit diesem Jahr sehr aktiv im Social Media Bereich. Wie kam es dazu?

Da während Corona keine Ausbildungsmessen stattfinden konnten und Social Media für die jüngere Generation sowieso interessant ist, haben wir uns Profile bei Facebook und Instagram erstellt. Außerdem haben wir ein Ausbildungsvideo gedreht und dieses auch bei Facebook beworben und hatten innerhalb kürzester Zeit wir 25.000 Views.

>> ENT-TRO Ausbildungsvideo <<

Welche besonderen Leistungen bietet ihr den Auszubildenden?

Bild: ENT-TRO Azubis - Verdichterbefundung bei TEKO
Verdichterbefundung bei TEKO

Gute Bezahlung, ein Pool an Fahrzeugen, welche die Azubis nutzen können und natürlich hochwertige Werkzeuge und Arbeitskleidung.

Einmal im Monat findet unser „Azubifreitag“ statt. Hier schult unser Ausbilder Florian Hochreuther die Azubis in verschiedenen Themen – meist Theorie und Praxis kombiniert, denn wir haben eine CO2-Schulungsanlage an der das Erlernte praktisch angewendet werden kann.

Hin und wieder organisieren wir Ausflüge wie den zu TEKO im September. Hier bekamen unsere Azubis einen Einblick in die TEKO-Fertigung. Besonders interessant war die Verdichterbefundung, wobei Verdichter auseinander und in ihren Einzelteile unter die Lupe genommen wurden.

Außerdem machen wir einmal im Jahr einen Azubiausflug, bei dem wir auch mal fernab von der Arbeit Zeit miteinander verbringen und etwas Schönes unternehmen.

Wie sehen die Zukunftsaussichten für Azubis bei euch aus?

Wir haben eine hohe Übernahmequote von 90 Prozent. Selbstverständlich möchten wir, dass die Gesellen am Ende ihrer Ausbildung ein Teil unseres Teams bleiben.

Vielen Dank für das Interview, Herr Vian! Es war sehr interessant zu hören, wie viel Engagement Sie beim Thema Ausbildung an den Tag legen. Wir wünschen uns, dass das noch viel mehr Unternehmen der Kältebranche tun. Denn wir möchten doch alle unsere Branche noch bekannter und interessanter für junge Menschen machen!


Über ENT-TRO


  • 1993 gegründet
  • Kälte- und Klimafachbetrieb aus Fürth
  • 40 Mitarbeiter, davon 9 Auszubildende
  • Bereiche: Industrie, Gewerbe und Gebäudeleittechnik
  • Schwerpunkte: Planung, Ausführung, Betreuung und Instandhaltung energieeffizienter Kälte-, Klima- und Wärmepumpensysteme

 

  Sarah Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Erreichbarkeit zwischen Weihnachten und Neujahr

2021 war wieder ein spannendes und aufregendes Jahr für uns alle. Weihnachten steht vor der Tür und auch der Jahreswechsel ist zum Greifen nah. Daher sagen wir an dieser Stelle DANKE für Ihr Vertrauen in uns und die gute, verlässliche Partnerschaft! Wir sind für Sie da! Außer am 24. und 31. Dezember 2021 steht Ihnen […]
23. Dezember 2021

Onlineformular Reklamation & Rücksendung

Wir arbeiten täglich mit Hochdruck daran, unsere Produkte entsprechend den höchsten technischen Standards zu fertigen. Und selbstverständlich gehört dazu auch eine sorgfältige Prüfung vor der Auslieferung. Sollten Sie dennoch ein Produkt reklamieren und/oder retournieren müssen, haben wir diesen Prozess für Sie so schnell und effizient wie möglich gestaltet. Nutzen Sie dazu einfach unser Onlineformular auf […]
15. Dezember 2021

Erweiterung des TEKO-Versuchslabors

Bericht von Andreas Schmitt (Leitung Forschung & Entwicklung) und Lukas Beier (Technologie-Entwicklung) Die Historie der industriellen Kältetechnik ist geprägt von vielen Versuchen, eine kommerzielle Kälteerzeugung effizient zu gestalten. Neben diversen Anlagenkonstellationen kamen unterschiedliche Kältemittel und Kältemittelgemische zum Einsatz. Nach knapp 150 Jahren industrieller Kälteerzeugung ist mit Festsetzung der F-Gas-Verordnung und Ökodesign-Richtlinie ein gravierender Markteingriff in Kraft getreten. […]
15. Dezember 2021

Messen 2021

Wir hatten nicht mehr mit Live-Events in 2021 gerechnet. Doch plötzlich fanden gleich drei Messen geballt im November statt, die ursprünglich für 2020 geplant waren. Refrigera, Bologna Unsere Messereise startete vom 03. bis 05. November mit der Refrigera in Bologna. Bei der Veranstaltung drehte sich alles rund um die gesamte Produktionskette der industriellen, gewerblichen und […]
15. Dezember 2021

ROXSTA G6 kühlt Carrefour E-Commerce-Center

Der elektronische Handel mit Lebensmitteln ist für die belgischen Verbraucher keine Modeerscheinung, die nur mit dem Coronavirus zusammenhängt, sondern zu einer echten Gewohnheit geworden. Als Reaktion auf dieses exponentielle Wachstum gab Carrefour Belgien im September 2020 bekannt, dass sie eine exklusive Partnerschaft mit dem internationalen Unternehmen Food-X Technologies Inc. eingegangen sind, um von dessen hochmoderner […]
14. Dezember 2021

Wurm Systeme – Beschaffungskrise

Auszug aus dem Wurm-Magazin FRESH UP 02 2021 (veröffentlicht im Sommer 2021) >> FRESH UP 02 2021 << Anhaltende Beschaffungskrise bei Materialien und Komponenten trifft auch unsere Fertigung Tatsächlich haben die Materialengpässe bei Komponenten, Rohmaterialien und Zubehörteilen mittlerweile ein Ausmaß angenommen, was zurückliegende zyklische Nachfragewellen (Allocation) bei weitem übersteigt. Nie zuvor waren weltweit so viele […]
14. Dezember 2021